Eine Beschreibungssprache, die es uns erlaubt, Gedanken klar zu formulieren

und anderen näher zu bringen. Besonders in der Anfangsphase eines Projektes, oder bei umfangreichen Refactorings, oder bei der Abbildung eines komplexen Zusammenhanges oder bei der Einarbeitung von Kollegen sind Klassen-, Sequenz- und Deplyomentdiagramme sinnvoll. Immer wieder habe ich festgestellt, dass Entwickler Probleme haben, Instanzierungsketten zu verstehen oder Kontroll-und Datenflüsse nachzuvollziehen. Zu Dokumentationszwecken nur bedingt geeignet, da es schwierig ist, Änderungen nachzuhalten. Ein maßvoller Einsatz führt zu einer höheren Produktivität.